Forum des Prignitzer Herold e.V.

Vereinsforum
Aktuelle Zeit: Do 5. Dez 2019, 18:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wittenberge 1945-1990
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 2. Feb 2010, 11:12 
Offline
Administrator

Registriert: So 18. Okt 2009, 11:09
Beiträge: 374
Tausende Radfahrer, ein unangenehmer Chemiegeruch bei Ostwind und der Blick auf den Uhrenturm des Nähmaschinenwerks- so haben die Wittenberger ihre Zeit in der DDR in Erinnerung.
Die örtliche Fotografenfamilie Podiebrad- seit 1930 ansässig -gibt zu diesem Thema drei Fotobände heraus.

Band 1 und 2 behandeln das allgemeine Leben der Wittenberger. Dazu gehören schwarz/weiß und Farbabbildungen der drei großen Betriebe:
-Zellstoff- und Zellwollewerk
-Nähmaschinenwerk
-Ölmühle

Diese Werke begründeten den wirtschaftlichen Aufstieg Wittenberges regional und national.

Mit dem Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg stieg auch die Lebensqualität merklich an. Es folgten der Bau eines Schwimmbades, einiger Kindergärten und mehrerer Schulen.
Viele Bilder zeugen von der regen Vereinsarbeit in den verschiedensten soz. Organisationen.

Eindrucksvoll berichtet Podiebrad über die Nutzung der 1900 gebauten Realschule als EOS in den 40 Jahren DDR. Genauso wird der Blick auf andere denkmalgeschützte und schützenswerte Gebäude gerichtet. So u.a. das Rathaus im Jugendstil, der klassizistische Bahnhof und das Nähmaschinenwerk, erbaut von Singer, in dem heute das OSZ Prignitz beherbert ist.

Es wird nicht explizit darauf hingewiesen, aber beide Bildbände zeigen auf, dass speziell jüdische Kaufleute und Firmenchefs das wirtschaftliche und soziale Leben in Wittenberge bestimmten.

Der gerade erst erschienene Band 3 enthält als Thema die Wendezeit in der "Stadt der Radfahrer".
Zu sehen sind hier Bilder von Protestmärschen und Zeitungsausschnitten der friedlichen Revolution. Als eindrucksvolles Bild erscheint hier die Platzierung von Kerzen auf dem russischen Panzer am Heinrich-Heine-Platz.

Genauso wird der wirtschaftliche Untergang geschildert. Die Umstellung auf westliche Verhältnisse hielt die Treuhand-Gesellschaft für nicht machbar. So gingen tausende Arbeitsplätze in der Region verloren.

Jedem, der sich für diesen Zeitabschnitt interessiert, empfehle ich diese 3 Bände. Der Preis, der bei rund 50 Euro pro Band liegt, steht in einem guten Verhältnis zum Inhalt.

Vertrieb:

Foto-Podiebrad
Friedrich-Engels-Straße 11
19322 Wittenberge
Tel. 03877/79114
Fax 03877/79115
FotoPodiebrad@t-online.de
http://www.foto-podiebrad.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de