Forum des Prignitzer Herold e.V.

Vereinsforum
Aktuelle Zeit: Do 30. Jun 2022, 08:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2010, 18:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 10:00
Beiträge: 2337
Björn, Ingo und Joachim haben sich getroffen und wir drei sehen es nun so:
1. Wir möchten den schon gemachten Vorschlag von Nico unterstützen eine Doppelseite. 2. Wappenabbildung = gleich der aus dem Wappenbrief mit Name in Farbe ( nur Farbwappen)
3. auf Seite 2 dann Beschreibung( Blason ) oben Eintragsnummer aus Brief
Wahlspruch( nicht Pflicht)
Wappenstifter: Pflicht sind der Name, Vorname,Geburtsort-freiwillige
Angabe- der Beruf
alternativ wenn nicht Stifter/ Antragsteller
freiwillig: - Ältester bekannter Vorfahr
Pflicht der Rest Entwurfsverfasser
Gestaltung
Führungsberechtigung laut Brief
Durch den Stifter übermittelte Symbolerklärung
Wir haben unseren gemeinsamen Vorschlag sehr stark an den Aufbau des Wappen Löwen angenähert.
Begründung: DWR nur in S/W, eines Seite,ohne Symbolerklärung
Die uns vorliegenden Bände (5) Wappenrolle Münchner Herold erschienen uns oft
nur mit Nummer zu kurz
ADW bis Band 15 ( alle vorgelegen ) könnten auch als Anleitung genommen
oft mit Stammreihen- diese Angaben stammen immer vom Stifter darin sehen wir
ein Problem- noch stärker als in der Symbolerklärung, die ja auch vom Stifter
stammt.Bisher sind diese logisch- jedoch was machen, wenn sie es nicht mehr
sind.
Ausnahme- ich habe das Heft erst gestern gekauft/ erhalten- Diskussion GwF
Heraldischer Verein " Zum Kleeblatt" von 1888 zu Hannover e.V.
Jahrbuch 1986/87/88
Jubiläumsausgabe
Band 24,25,und 26 der neuen Heraldischen Mitteilungen
" 1937 stiftete der Verein die NIEDERSÄCHSISCHE WAPPENROLLE zur Aufnahme und Registrierung von Familienwappen auf der Grundlage freiwilliger Selbstkontrolle und Beachtung der heraldischen Regeln. damit sollte das Familienbewußtsein gestärkt und das Treiben der sog.Wappenschwindler" wirksam abgewehrt werden. " S.13
Selbstverlag des Heraldischen Vereins " Zum Kleeblatt" Herstellung : Druckerei Wortmann, 3070 Nienburg-Langendamm( andere Jahrbücher konnte ich mir noch nicht kaufen) Dieses Heft ist immerhin die Jubiläumsausgabe und wohl bestimmt nicht schlechter als die anderen nehme ich an.
Auf Seite 17 beginnt " Aus der Niedersächsischen Wappenrolle ...keine Farbe! alle Wappenzeichnungen von Heinz Bannier- ohne Ausnahme,es wird mit Nr. 1419 aus dem Jahr 86 begonnen... im Jahr 1986 insgesamt 15 Eintragungen insgesamt unter 50 auf den S.21 bis 58.
Jedes Wappen eine Seite- wie DWR , Heft jedoch etwas größer.
Wappenabbildung
Name
So z.B. S.21
Keitel, Hans-Joachim
Oberst.d.Res.a.D.
geb. 5 November 1917 in Braunschweig
verh. mit Ingeborg, geb. Fürbringer, geb.10.Januar 1921
Wappen : Schild geteilt, oben gespalten, oben vorn in Gold eine goldbebutzte rote Rose
mit grünen Kelchblättern, hinten in Rot ein silbernes Tatzenkreuz, unten in
Schwarz ein liegender goldener Eichenbruch mit oben abwechseld je drei gol-
den Eichenblättern und goldenen Eicheln, unten drei hängende goldene Eichenblätter

Auf dem Spangenhelm mit schwarz- gold-rotem Wulst und rechts schwar-goldener,links rot-goldener Helmdecke fächerweise drei bestielte und beblätterte goldene Ähren.

Der z.Z. älteste festgestellte Vorfahre ist Caspar Keitel...

Ich wollte die Abbildung nicht reinstellen- es geht ja weder um die Familie noch um das Wappen, dessen Bügelhelm auch noch eine Tuniermed.trägt- bestimmt ein Drittel aller Eintragungen mit Bügelhelm und ...lassen wir es .
Die Eintragungsnummer steht unten rechts Nr.86-1419
Völlige Ausnahme ist das nennen der Ehefrau in dieser Form, Symboldeutung und Führungsberechtigung fehlen vollkommen
Das ganze Festheft hat 195 Seiten- man beachte das Verhältnis.
Wir konnten nicht einsehen in die Ostdeutsche Wappenrolle- die es wohl auch in Buchform selten geben soll, die Hamburger Wappenrolle von Lorentz lag vor- sind ja nur Namen, Wappenund Vorkommen.
Für mich völlig überraschend der große Umfang der Farbwiedergabe im Kleeblatt Jahrbuch- der Titel ist ja das Selbstverständnis des Vereins- auf den Seiten 146-160
z.B halbe Seite Truppenfahne der Grenztruppen der DDR, Fahnenspitze für Truppenfahne der NVA- eine Farbseite, Standarte des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR eine halbe Seite... wenn man dann bedenkt das Jahrbuch erschien zum 04.12.1988 und am 09.11.1989 fiel die Mauer hat das Kleeblatt großen Verdienst erworben ,die Zeichen eines untergehenden Staates in ihre Festschrift zu retten.Ich kann nur raten das Heft zu kaufen- die E.H. Bilder bei ebay erzielen stolze Preise. Ein wertvolles Zeitzeichen habe ich damit wohl aus Zufall für 5 € plus 2 € Porto gekauft.Ich persönlich würde dickeres Heft dazu sagen...
Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2010, 20:50 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
Hurra !!! Nun wißt ihr also, was ein Kleeblatt-Jahrbuch ist... meinen Glückwunsch.

Die Ostdeutsche WR soll es demnächst in Buchform geben, ist aber noch nicht erschienen, wenn ich richtig informiert bin. (Sonst bitte berichtigen.)

Die Stammreihe halte ich schon für wichtig, ob die aber mit abgedruckt werden muß, ist was anderes, es hilft aber dem Nutzer des Buches, die entsprechenden Familie besser zu differenzieren (Schmidt und Schmidt).

Ciao Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 27. Jan 2010, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:09
Beiträge: 133
Hallo zusammen,

nur eine Kleinigkeit: der "älteste bekannte Vorfahre" muß nicht identisch sein mit dem "ältesten zurückdatierten Vorfahren bei der Wappenstiftung". In der Legende muß da differenziert werden.

Beispiel Janka-Wappen:
Das Janka-Wappen datiere ich nur bis "Thowieß Janka" (ca. 1594-1657) zurück. Mir sind aber noch mindesten drei Vorfahren bekannt, die vor "Thowieß Janka" lebten, wobei zwei sogar in der agnatischen Linie liegen. Auf eine weitere Rückdatierung habe ich verzichtet, weil die Filiation nicht 100prozentig quellenkritisch gesichert ist, sondern nur logisch erschlossen werden kann. Wer würde jetzt in der RWP angedruckt werden: "Thowieß Janka (ca. 1594-1657)" oder "Johannes Janka (ca. 1525-1583)"?

1001 Grüße
Andreas

_________________
Mitgründer und Beitreiber des Heraldik-Wiki Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 28. Jan 2010, 09:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 10:00
Beiträge: 2337
Alex,
die Idee mit der Stammreihe wurde nicht aufgegeben. Wir drei sind nun jedoch der Meinung, sie nicht an diese Stelle zu setzen. Alois Kurzmeier hat mir ,mit der Meinung zu denken gegeben- Überprüfbarkeit. Auch der Herold Berlin lässt sich nur ein Blatt ausfüllen- ob diese vom Stifter gemachten Angaben stimmen- kann nur gehofft werden... an der Stelle mit der Wappenabbildung eingebaut ,bekommt es einen geprüften Anstrich ohne tatsächliche Prüfmöglichkeit... ich werde den Inhalt der Rolle gesondert diskutieren. An dieser Stelle geht es nur um die Wappenseite rechts und links...
Andreas,
sehr guter Hinweis- was schlägst du vor ?

Kleeblatt Jahrbuch

Ich kaufte bewußt die Festausgabe in der Hoffnung ,eine feste Ausgabe zu bekommen.
Kann jemand mir mal - ein Bucheigentümer- den Aufbau der Ausgaben allgemein zu erklären.
Die erste Lieferung erfolgte laut Kleeblatt 1937- wie sah diese aus?
In der von mir gekauften Ausgabe- immerhin 3 Jahrbücher in einer Ausgabe- fehlt jeder Hinweis ( Ausnahme Hannover) über Belegstellen. Wo liegt es den nun aus ?
Ist es immer diese lose Papierausgabe mit dem Titel Buch- kein Festeinband , immer Selbstverlag...
Ingo
Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 28. Jan 2010, 16:58 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
Hi Ingo,
Ingo Bodin hat geschrieben:
...der Herold Berlin lässt sich nur ein Blatt ausfüllen- ob diese vom Stifter gemachten Angaben stimmen- kann nur gehofft werden...

...der Herold prüft die Plausibilität der Angaben, tauchen Unstimmigkeiten auf, werden Belege für die Angaben eingefordert. Für die Richtigkeit der eingereichten Angaben ist der Einreichende verantwortlich.
Forschlag: euer Wappenrollenausschuß sollte sich mit dem Leiter der DWR in Verbindung setzen und stellt alle Fragen an ihn direkt stellen.

Ingo Bodin hat geschrieben:
Kleeblatt Jahrbuch

Ich kaufte bewußt die Festausgabe in der Hoffnung ,eine feste Ausgabe zu bekommen.
Kann jemand mir mal - ein Bucheigentümer- den Aufbau der Ausgaben allgemein zu erklären.
Die erste Lieferung erfolgte laut Kleeblatt 1937- wie sah diese aus?
In der von mir gekauften Ausgabe- immerhin 3 Jahrbücher in einer Ausgabe- fehlt jeder Hinweis ( Ausnahme Hannover) über Belegstellen. Wo liegt es den nun aus ?
Ist es immer diese lose Papierausgabe mit dem Titel Buch- kein Festeinband , immer Selbstverlag...


Du kauftest eine Festtagsausgabe/Jubiläumsausgabe, keine Festausgabe. Da scheinst Du was verwechselt zu haben.
Was ist Dein Problem mit dem Aufbau der Ausgabe? MEine mir vorliegenden Ausgaben folgen den ähnlichen Aufbau, den Du in dieser Ausgabe vorliegen hast. Kleine Abweichungen möglich.

Belegstellen: Frag das Kleeblatt!

Was ist bei Dir eine "lose Papierausgabe"? Wenn in deinem Buch die Seiten lose sind, dann solltest Du Deine Ausgabe beim Verkäufer reklamieren, meine Ausgabe des gleichen Buches ist völlig in Ordnung und geheftet.

Ich rate mal, ein Buch muß bei Dir immer einen festen Einband haben? Damit würdest Du weit daneben liegen. Auch die jüngeren HEROLD-Jahrbüch erscheinten nur in Paperback, genau wie die mir vorliegenden KLEEBLATT-Jahrbücher. Für mich ist auch ein Paperback-Buch ein Buch. Solltest Du aus diesem Grund weiterhin behaupten, daß besagte Erscheinungen nicht in Buchform erfolgen, dann glaub ich, reden wir zwei verschiedene Sprachen.

Selbstverlag, bedeutet sicherlich mehr organisatorischen Aufwand, spart aber Geld. Jeder gemeinnützige Verein muß über die Verwendung seiner Mittel ganz genau Buch führen und ist der jeweiligen Mitgliederversammlung Rechenschaft schuldig.

Ciao Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 09:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Okt 2009, 10:00
Beiträge: 2337
Alex, :aufgabe:
Ich habe die Wette verloren... und nun meine Bitte- lese in meinen Text nichts rein, was ich nicht geschrieben habe. Ich habe mich bemüht und dies ehrlich gemeint ,den Aufbau des Jahrbuches = 3 Jahre in einem Buch ,objektiv zu erklären. Ich gab selbstverständlich keine Wertung ab, darum geht es doch nicht...
Wir möchten unseren Standpunkt zum eigenen Buch Bd. 1 finden und erlauben uns ,aus frei zu kaufenden Bücher ,gedankliche Anregungen zu nehmen. Wenn z.B. Bd 1 RWP eine ISBN Nummer bekommen soll und andere alte, bekannte Rollen aus Kostengründen wohl Selbstverlag macht- sollte darüber nachgedacht werden ,wie die RWP erscheinen soll . Mehr nicht...So auch die Belegstellenfrage ... Keine Kritik am Kleeblatt. Auch keine Kritik an DWR, habe doch selber dort eingetragen... jedoch es gibt immer Probleme mit der Datenübermittlung- kann dir gerne z.B. Antrag eines Freiherren schicken mit Seiten von Anlagen, jedoch schlauer bin ich nicht geworden daraus... Deshalb keine Kritik an anderen von mir geübt...
Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 10:17 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
Morgen Ingo,
wenn ich heute Mittag etwas Zeit finde, bevor ich zum DIenst muß, dann greif ich mir besagte Ausgabe und versuche Dein Problem bezüglich des AUfbaues nachzuvollziehen.
Bis dahin alles gut.
Ciao Alex

PS: Du hast ne Wette verloren? ... hoffe der EInsatz war nicht zu hoch ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 10:29 
Ich denke bei allen Diskussionen ist es das beste einfach mal eine Doppelseite mit MS Word zu erstellen und dann schauen wir wie es aussieht und haben dann eine hübsche Diskussionsgrundlage ;-)

Ich kann gerne kommende Woche (wenn der Brandenburger Adler fertig ist) mal eine Muster fertig machen (natürlich für die Nr. 01/2009 :lol: )


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:09
Beiträge: 133
N.Augustin hat geschrieben:
Ich denke bei allen Diskussionen ist es das beste einfach mal eine Doppelseite mit MS Word zu erstellen und dann schauen wir wie es aussieht und haben dann eine hübsche Diskussionsgrundlage ;-)
Ich kann gerne kommende Woche (wenn der Brandenburger Adler fertig ist) mal eine Muster fertig machen (natürlich für die Nr. 01/2009 :lol: )
Nico, ich würde mich freuen, wenn Du mir das Muster (Word-Vorlage) auch zusendest (damit ich evtl. typografische Feinheiten einbringen kann, schließlich habe ich so was mal gelernt). 8-)

1001 Grüße
Andreas

_________________
Mitgründer und Beitreiber des Heraldik-Wiki Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 12:07 
Janka hat geschrieben:
Nico, ich würde mich freuen, wenn Du mir das Muster (Word-Vorlage) auch zusendest (damit ich evtl. typografische Feinheiten einbringen kann, schließlich habe ich so was mal gelernt). 8-)


Dann wär es ja viel besser wenn Du vielleicht eine Muster-Doppelseite gestalten könntest? :dh:
Ich würd mich freuen. Mit Word schaff ich auch nur das notwendigste und scheiter jedesmal auf´s neue,
wenn es um Seitenzahlen, Fußnoten, Kopfzeilen, Verzeichnisse und verschiedene Überschriften geht.
Das Formatieren meiner Diplomarbeit und später der Dissertation war damals jedesmal ein Alptraum :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 29. Jan 2010, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:09
Beiträge: 133
N.Augustin hat geschrieben:
Dann wär es ja viel besser wenn Du vielleicht eine Muster-Doppelseite gestalten könntest?
Hallo Nico,
kann ich machen. Aber leider komme ich nicht in den PH-Redaktionsbereich. Ich weiß daher nicht, welches Format, welcher Satzspiegel, welche Schriftgrößen/-schnitte etc. festgelegt wurden.

Auch besitze ich keine Wappenrollen-Bibliothek. Und wenn man sich an den Aufbau des "Wappen Löwen" orientiert, bräuchte ich bei der Gestaltung ein, zwei Scans von der Löwen-Wappenrolle (damit ich sehe, wie das Layout dort aussieht).

1001 Grüße
Andreas

P. S.:
N.Augustin hat geschrieben:
Mit Word schaff ich auch nur das notwendigste und scheiter jedesmal auf´s neue,
wenn es um Seitenzahlen, Fußnoten, Kopfzeilen, Verzeichnisse und verschiedene Überschriften geht.
Das Formatieren meiner Diplomarbeit und später der Dissertation war damals jedesmal ein Alptraum

Tja, da hättest Du vermutlich vorher mal ein Blick in folgendes Buch werfen sollen (habe mir sagen lassen, der Autor kennt sich ganz gut mit Word aus): :lol: :lol: :lol:

http://www.amazon.de/VBA-Word-2003-Appl ... 886&sr=8-1

_________________
Mitgründer und Beitreiber des Heraldik-Wiki Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 30. Jan 2010, 15:24 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
Alex hat geschrieben:
Morgen Ingo,
wenn ich heute Mittag etwas Zeit finde, bevor ich zum DIenst muß, dann greif ich mir besagte Ausgabe und versuche Dein Problem bezüglich des AUfbaues nachzuvollziehen.
Bis dahin alles gut.
Ciao Alex

PS: Du hast ne Wette verloren? ... hoffe der EInsatz war nicht zu hoch ;)


Sorry Ingo, hab ich gestern nicht geschafft, war leider "verhindert". Aber habe mir heute alles mitgenommen und werde später noch was nachtragen.

Hast Du spezielle Fragen?

Ciao Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 30. Jan 2010, 15:59 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
So, hier erstmal für alle Interessierten ein schneller Überblick als Art Kurzzusammenfassung des Jahrbuches:

Zitat:
Heraldischer Verein "Zum Kleeblatt" von 1888 zu Hannover e.V.
Jahrbuch 1986/87/88
Jubiläumsausgabe
Band 24, 25 und 26 der neuen
HERALDISCHEN MITTEILUNGEN

Inhalt:

Innenseite Vorderseite des Einband: Inhaltsverzeichnis
Seite 3 bis 5: 3 verschiedene Grußworte zum 100-jährigen Vereinsbestehen.
Seite 7 bis 16: Historische Abriß der Vereinsgeschichte
Seite 17 bis 58: Aus der NIEDERSÄCHSICHEN WAPPENROLLE des Vereins "Zum Kleeblatt"
(Seite 17 bis 20: textliche Erläuterungen, Seite 21 bis 58: die Veröffentlichungen der Eintragungen in die Wappenrolle der Jahre 1986, 1987 und 1988, beginnend mit Nr. 1419 bis 1454, augenommen die Nr. 1450, inclusive 2 Berichtigungen der Nr. 1147 und 1307)
Seite 59 bis 197: Redaktioneller Teil mit mehreren z.T. recht umfangreichen heraldischen Artikeln und einer Bücherschau
Seite 196: Liste mit Tauschpartnern, d.h. nach meinem Verständnis, dass mit denjenigen Organisationen ein Austausch der Veröffentlichungen stattfindet.
Innenseite Rückseite des Einband: Impressum


Als nächstes werde ich die Vereinsmitteilungen in Heftform mit dem Inhalt eines Jahrbuches vergleichen an Hand der Veröffentlichungen der Jahre 1997/1998.

Ciao Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gliederung der Wappeneintragung
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 30. Jan 2010, 16:31 
Offline

Registriert: Mo 19. Okt 2009, 10:38
Beiträge: 84
Nun also der direkte Vergleich zwischeneinem Jahrbuchs des Vereins "Zum Kleeblatt" 1997/98 und der Zeitschrift "Kleeblatt"/Vereinsmittelungen 1+2+3+4/97 und 1+2+3+4/98.

Mir fällt auf, dass in den mir vorliegenden Heften der Vereinsmitteilungen die Veröffentlichungen der Niedersächsischen Wappenrolle fehlen. Anders als in den jüngeren Heften, in denen die aktuellen Eintragungen enthalten sind. Auch den Inhaltsverzeichnissen der Hefte fehlt eine entsprechnde Rubrik. Ich gehe darum davon aus, dass die Wappenrolleneintragungen in dieser Zeit nicht in den Vereinsmitteilungen veröffentlicht wurden.

Die heraldischen Artikel unterscheiden sich. Ich konnte vom Vergleich der Inhaltsangaben her keine Doppelungen erkennen.

Zusätzlich bieten die Hefte noch ein Mehr an Informationen rund um den Verein, seine interne und externe Arbeit.

So, dass wäre es erstmal von mir. Wenn noch Fragen sind, dann her damit.

Ciao Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de